Mit 4-6 Monaten eine eigentlich einfache Übung: "Java" heisst "es gibt Futter".

So oft wie möglich, habe ich mit Java das gemacht, was der Engländer so treffend "restrained recall" nennt. Eine Hilfsperson hält den Hund fest, ich mach ihn auf etwas tolles aufmerksam (Spielzeug und Futter haben sich hier die Waage gehalten) und renne damit los. Anfangs nur 20-30 m, später mehr bis zu 100. Irgendwann während des Weglaufens rufe ich dann "Java" und der Helfer lässt los.
Diese Übung ist ein Riesenspass. Nach und nach habe ich angefangen mehr Ablenkung einzubauen. Ich bin versteckt hinter einer Wand, der Hund ist versteckt und sieht nicht wohin ich laufe, andere Personen stehen auf dem Weg zwischen uns, andere Hunde, nebendran wird mit einer Plastikplane geraschelt...
Am Ende der 2 Monate war Java auf die Übung so verrückt, dass man sie kaum noch halten konnte. Ablenkungen waren völlig gleichgültig. Übrigens war es gerade für Java eine extrem wichtige Übung, denn anfangs ist sie auch hierbei mehr auf und abgehopst wie ein Schaukelpferd, bis sie entdeckt hat, dass man vorwärts besser kommt wenn man weniger aufwärts spingt. Pudel sind schon niedlich :)

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv